Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: SALZ und Gesundheit

SALZ und Gesundheit 11 Aug 2018 18:23 #16

Ein Schock für einen leeren Magen - Orangensaft! Ob das wohl eine Glaubersalztablette war? WillY Du hast hoffentlich gelernt, dass man nicht jeder Frau alles glauben darf.
Der Sturz in die Toilette war wohl sicher auch ein ganz 'merkwürdiges' Erlebnis. ;)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

SALZ und Gesundheit 12 Aug 2018 13:03 #17

Noch eine Theorie

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

SALZ und Gesundheit 12 Aug 2018 14:08 #18

Am Kalium studiere ich jetzt schon eine ganze Weile herum, da ich hin und wieder Entwässerungstees trinke.

Kaliumvorkommen: Ganzes Korn, alle Früchte und Gemüse. Am meisten Kalium enthalten gedörrte Aprikosen und Bananen.

Der Bedarf hängt von der Kochsalzzufuhr ab, meint Frau Bé Mäder (Midena). Eine zu hohe Zufuhr kann zu Muskelkrämpfen und Herzblockaden führen.

Kalium-Räuber: Medis mit Kortison, harntreibende Mittel, Abführmittel. Starker Alkohol- und Medikamentenkonsum, übermässiges Kaffeetrinken.

Ein Mangel entsteht durch Erbrechen, Durchfall, übermässige Salzzufuhr (was ich noch nicht verstanden habe, warum).

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von carmen.

SALZ und Gesundheit 12 Aug 2018 15:53 #19

Salut zäme

Forscher ( Indische, Polynesische, Australische, Inuit ? ) haben nach langjährigen klinischen Studien und Forschungen herausgefunden dass - ich zitiere :
langjährige Versuche an Patienten beweisen / klinische Studien bestätigen / durch Ärzte empfohlen / laut Statistik / Blindversuche an Patienten zeigen dass nämlich a) xyq ungesund , b) yqy schädlich, c) zyz zu empfehlen und d) xyz zu vermeiden sind..
Ich glaube denen einfach nichts mehr !!! ruth-erika

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von ruth-erika.

SALZ und Gesundheit 12 Aug 2018 15:54 #20

Nachtrag


Es gibt keine Gifte, es kommt auf die Dosis an


Philippus Theophrastus Bombastus
Aureolus von Hohenheim
alias Doktor Paracelsus

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Kaninchen.

SALZ und Gesundheit 12 Aug 2018 18:56 #21

Na ja, man kann ja auch den Kopf in den Sand stecken und den lieben Gott einen guten Mann sein lassen :pinch:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

SALZ und Gesundheit 12 Aug 2018 19:51 #22

Einspruch - was hat denn das eine mit dem anderen zu tun ? Ich meine, man kann in sich hineinhorchen, da hört man vieles - das ist halt meine Art - und gleichzeitig nichts übertreiben. . Verstehst Du, wie ich meine ? Ich möchte doch niemals jemandem zu nahe treten und auch nichts verallgemeinern, nur einfach meine unmaßgebliche Meinung kundtun.....

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Kaninchen.

SALZ und Gesundheit Heute 07:12 #23

Kaninchen, es ist der Sinn eines öffentlichen Forums, dass Jeder und Jede seine 'unmassgebliche Meinung' kundtut.

Zurück zum Thema Salz. In meinen Unterlagen (welche allerdings schon ein paar Jahre älter sind) steht Folgendes:

Schweizerische Herzstiftung.
Es ist wichtig, beim Salzkonsum vorsichtig zu sein, weil Salz zusätzlich Wasser im Körper zurückhält. Pro Tag sollten Sie nach Möglichkeit nicht mehr als 4 - 6 Gramm Salz konsumieren.


Aber egal, weder nach der alten noch nach der neuen Erkenntnis ist es schwierig bis unmöglich die Salzmenge, welche man täglich konsumiert, zu kontrollieren. Und jetzt kommt noch der Unterschied zwischen Mann und Frau ins Spiel... Menschen, welche aus gesundheitlichen Gründen (Blutdruck, Herz, Nieren z.B.) auf die Ernährung achten müssen, wissen wovon ich schreibe. Hoffen wir also, dass die neuesten Forschungen stimmen und ich wieder etwas entspannter meine Salzbretzel zum Hopfen-Tee geniessen kann.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von carmen.

SALZ und Gesundheit Heute 08:04 #24

Dieses Salz, liebe Carmen, würde ich von der Brezel entfernen, was ich übrigens auch tue, das schaut mich nämlich immer so schief an , will heißen, Du bist mir genauso unsympathisch wie umgekehrt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

SALZ und Gesundheit Heute 08:53 #25

Früher, als auch ich (nicht nur die Brezel) noch jung und knusprig war, habe ich dieses grobkörnige Salz sogar mit Genuss mitgegessen. Damals hatte ich jedoch auch noch viel zu niedrigen Blutdruck. Jetzt entferne ich es auch, aber es stört mich jetzt rein geschmacklich wenn etwas zu stark gesalzen ist. Vielleicht ist es auch eine Altersfrage. Ich kenne jedoch Menschen gleichen Alters, denen kann es nicht salzig genug sein. Doch wenn der Körper es ohne Probleme verarbeiten kann, ist ja alles o.k..

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von carmen.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Powered by Kunena Forum