Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Aphorismen und weiteres Heiter-Besinnliches...

Aphorismen und weiteres Heiter-Besinnliches... 24 Mär 2018 12:43 #1636

Frühling ist die schöne Jahreszeit, in der der Winterschlaf aufhört und die Frühjahrsmüdigkeit beginnt.


Emanuel Geibel (1815 - 1884), deutscher Lyriker und Dramatiker

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aphorismen und weiteres Heiter-Besinnliches... 25 Mär 2018 08:16 #1637

Regel mit hoffentlicher Ausnahme
Das Böse hat die Eigenschaft , leicht abzufärben,
viel leichter als das Gute, sagt man allgemein.
Wenn schlechter Umgang gute Sitten soll verderben,
dann mag der Himmel allen Zuchthauspriestern gnädig sein.

fred endrikat
1890-1942

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aphorismen und weiteres Heiter-Besinnliches... 25 Mär 2018 10:04 #1638

Am frühen Morgen schon sooo ernst Kaninchen?

Was würde Fred Endrikat wohl heutzutage meinen, wenn er das Internet kennengelernt hätte?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aphorismen und weiteres Heiter-Besinnliches... 25 Mär 2018 11:00 #1639

Weiß ich nicht, carmen, was fred endrikat wohl gedacht hätte. Wer hätte sich denn damals sowas träumen lassen...

Vielleicht so, liebe carmen ?
Das Leben ist wie ein Spiegel, wenn man hineinlächelt, lächelt es zurück

Nubar Gulbenkian

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aphorismen und weiteres Heiter-Besinnliches... 26 Mär 2018 07:16 #1640

Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant.

August Heinrich Hoffmann von Fallersleben, deutscher Dichter

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aphorismen und weiteres Heiter-Besinnliches... 27 Mär 2018 06:14 #1641

Ich liebe den Verrat, aber ich hasse Verräter.

Gaius Julius Caesar

(100 - 44 v. Chr.), römischer Staatsmann, Feldherr und Schriftsteller
Quelle: Caesar, De Bello Gallico (Über den Gallischen Krieg), 58 bis 51/50 v. Chr

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von carmen.

Aphorismen und weiteres Heiter-Besinnliches... 27 Mär 2018 07:31 #1642

Wenn alles andere versagt, tanze Samba.

Brasilianisches Sprichwort

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aphorismen und weiteres Heiter-Besinnliches... 28 Mär 2018 07:11 #1643

Gottes Mühlen

Gottes Mühlen, mahlen langsam
wenn wir es auch oft nicht seh’n,
seine Sinne, die sind wachsam,
er lässt keinen straffrei geh’n.

Ganz egal, wie lang es her ist,
eine Sünde, Neid und Gier -
irgendwann, da kriegt ein jeder
seinen Lohn, das glaube mir.

© Norbert van Tiggelen
mit freundlicher Genehmigung des Verfassers

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aphorismen und weiteres Heiter-Besinnliches... 29 Mär 2018 07:01 #1644

Neu anfangen zu können ...
ein einziges Mal wenigstens ...
nicht aufzuräumen haben ... weglegen und lassen dürfen, was nicht fertig wurde ...
einen Abschnitt machen können ... bis auf den Grund ... ein Meer zwischen gestern und heute bringen ...
ein einziges Mal wenigstens ... ein Neuer sein dürfen ...
das ist's ... was einen hinübertreibt über die Wasser!
dieser große stille Morgenwunsch jedes neuen Tages, jedes neuen Jahres ...
... mit seinem schönen Mutigwerden!

Mit dünnen spinnigen Armen aber greift es herüber
schattenhaft, schadenfroh
und kettet jedes Heute mit hundert kleinen Zetteleien an Gestern und saugt sich herzblutgierig an ihm fest
und lähmt ihm gleich das Beste wieder, das es hat: den frohen Mut, neu anzufangen ...
ein einziges Mal neu anzufangen!

Cäsar Otto Hugo Flaischlen
(1864 - 1920)
deutscher Schriftsteller

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Kaninchen.

Aphorismen und weiteres Heiter-Besinnliches... 30 Mär 2018 07:40 #1645

Sieh doch den Wettersturm am Himmel,
Sieh doch die Wolken um die Höhn!
Ich aber sag, das geht vorüber.
Und auf den Abend wird es wieder schön.

Cäsar Otto Hugo Flaischlen
war Anfang des 20. Jahrhunderts ein bekannter Lyriker und Mundartdichter.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aphorismen und weiteres Heiter-Besinnliches... 31 Mär 2018 07:32 #1646

Buch des Lebens

Haß, als minus und vergebens,
Wird vom Leben abgeschrieben.
Positiv im Buch des Lebens
Steht verzeichnet nur das Lieben.
Ob ein Minus oder Plus
Uns verblieben, zeigt der Schluß.

Wilhelm Busch (1832 - 1908), deutscher Zeichner, Maler und Schriftsteller

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aphorismen und weiteres Heiter-Besinnliches... 31 Mär 2018 13:39 #1647

Wenn sich ein Tor des Glückes schliesst, öffnet sich ein anderes.
Aber oft schauen wir so lange auf das verschlossene Tor,
dass wir das andere, das sich für uns geöffnet hat,
gar nicht sehen.

Rabindranath Tagore

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aphorismen und weiteres Heiter-Besinnliches... 01 Apr 2018 07:42 #1648

Vorsicht!

Wenn's dir gut geht, darfst du nicht vergessen,
daß du bald die andre Seite kennenlernst.
Mit den Göttern ist schlecht Kirschenessen.
Wenn sie lächeln, nimm es nicht so ernst.
Nimm das Glück als Gratisschicksalsspende,
nicht als Grund zum Hoch- und Übermut.
Auch der schönste Sonntag hat ein Ende.
Und mir scheint, so ist es gut.

Volksgut

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Kaninchen.

Aphorismen und weiteres Heiter-Besinnliches... 02 Apr 2018 07:22 #1649

Tugend des Weibes

Tugenden brauchet der Mann, er stürzet sich wagend ins Leben,
Tritt mit dem stärkeren Glück in den bedenklichen Kampf.
Eine Tugend genüget dem Weib, sie ist da, sie erscheinet,
Lieblich dem Herzen, dem Aug lieblich erscheine sie stets.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Kaninchen.

Aphorismen und weiteres Heiter-Besinnliches... 03 Apr 2018 07:05 #1650

Laß den Zorn, die stürmische Erregung.
Alles Ungestüm hat keine Dauer:
Keine Stunde währt ein Hagelschauer,
keinen Tag des Wirbelwinds Bewegung.
Rasch verglüht des Blitzes Feuerklinge -
Und dies sind des Himmels große Mächte.
Stille ziemt dem kleinen Geschlechte.
Und selber ordnen sich die Dinge.

Laotse

(6. oder 4. - 3. Jh. v. Chr.)
eigentlich Laozi, nur legendenhaft fassbarer chinesischer Philosoph,
Begründer des Taoismus, Laotse bedeutet 'der Alte', sein Sippenname war 'Li Erl'

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Kunena Forum