Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Achtung : Microsoft ruft Dich nie an ! NIE !!!! unbedingt dies lesen seniorbern.ch/i...ren-im-internet

THEMA: Essen und Trinken

Essen und Trinken 18 Apr 2016 12:39 #91

Noch immer keine einheimischen Grünspargel! Dann nehme ich halt weisse Spargel für die Frittata und garniere sie mit grünen Knospen.




Das ist selbstverständlich für die Carnivoren nur eine Vorspeise. Das Lammfilet kommt später.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Essen und Trinken 19 Apr 2016 09:30 #92

Weil hier niemand mehr kocht, war ich schnell mal im anderen Forum. Auso im Thread 'A table'.


Aktuell! Spargel und Morcheln.

www.lesrecettes...t-morilles.html


Gesucht habe ich eigentlich ein wirklich gluschtiges Rezept für Sauerrüben (aus Versehen gekauft) - finde aber nur Langweiliges in den Kochbüchern.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von carmen.

Essen und Trinken 19 Apr 2016 19:33 #93

Ich bin heute nach den Rezepten der Süssigkeiten gefragt worden, die ich euch anlässlich der Chriesibluescht-Wanderung offeriert habe.

Schoggiwürfel

200g Butter
4 Eier
300g Rohzucker
1 P. Vanillezucker
100g gemahlene Mandeln
125g Mehl
150g Kochschoggi

Butter, Eier, Mehl, Vanillezucker luftig rühren.
Mandeln, Mehl und die geschmolzene Schokolade leicht darunter ziehen.

Ofen auf 250 Grad vorheizen
15 - 20 Minuten bei 200 Grad backen.



Anis – Mandel – Schnitten

3 Eier
300g Zucker oder Puderzucker
100 Mandeln gehackt, geschält
100g Cranberries oder Sultaninen
2 El Anis, etwas gequetscht
300g Mehl

Eier und Zucker rühren, bis die Masse hell ist.
Alle übrigen Zutatenzugeben und mischen, bis der Teig zusammenhält.
Auf der Rückseite eines gefetteten Bleches ca. 1cm dick ausstreichen.
( Spachtel evtl. ab und zu nass machen)

Backen:
20 bis 30 Minuten auf des auf 160 Grad vorgeheizten Ofens.

Den gebackenen Teig mit einem Kuchenspachtel vom Blech lösen und
Noch warm in verschobene Vierecke schneiden.

Es hat mir Spass gemacht mit euch zusammen auf dem Chriesiweg zu sein.

Herzliche Grüsse

Charlotte

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Essen und Trinken 21 Jun 2016 08:12 #94

Typisch Italien - da singen die Köche!



Spaghetti alla carbonaaara! Das wollte ich schon immer wissen, wie das geht.


Pizza - Pasta und meehr ;) :P


Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von carmen.

Essen und Trinken 21 Jun 2016 10:06 #95

carmen schrieb:
Spaghetti alla carbonaaara! Das wollte ich schon immer wissen, wie das geht.


Ja, aber bitte nicht mit vorgekochten Spaghetti anfangen, gell!
Dann lässt Du besser das Singen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Essen und Trinken 21 Jun 2016 13:31 #96

  • ruth-erika
  • ruth-erikas Avatar Autor
  • Offline
  • Beiträge: 720
@ carmen : Ich esse carbonara auch leidenschaftlich gern. Wenn ich Gluscht dazu habe geht das blitzschnell. Mein Trick dazu : Falls ich Reste von Schinken oder Speck habe lagere ich sie im TK. Wenn es genug davon hat - für ca 4 Portionnen - mache ich das so : Das Fleisch auftauen und in kleine Stücke schneiden. Bei niedriger Hitze langsam auslassen, das überflüssige Fett abschöpfen. Abkühlen, in Tupper und wieder tiefkühlen.So habe ich immer einen Vorrat von der vorgebratenen Schinken/Speck - Mischung und kann carbonara im Handumdrehen zubereiten. Bei Bedarf Portionen entnehmen, erhitzen .Sauce bereitmachen. Spaghetti kochen. Mischen. Essen ! Das leidige Vorbraten des Fleisches entfällt, alle anderen Zutaten hat man im Vorrat.
Nach dem gleichen TK-Prinzip bereite ich eine tiefgekühle Mischung aus Mandeln ,(gestiftelt ) Sesam und Haferflocken.( alles kurz angeröstet ) für das Zmorge vor. Für dieses das Yoghurt und eine kleine Portion TK-Mischung kurz quellen lassen - Essen ! Das Express-Nussmüesli ist zudem gesund , nahrhaft und hält bis in den Nachmittag an ! E Guete ! ruth-erika

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Essen und Trinken 21 Jun 2016 14:07 #97

dummy schrieb: Ja, aber bitte nicht mit vorgekochten Spaghetti anfangen, gell! Dann lässt Du besser das Singen.

verstehe ich nicht, habe sicherheitshalber noch im Net nach Rezepten gesucht, überall steht Spaghetti al dente kochen - bitte um Aufklärung

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Jean-Pierre

Essen und Trinken 21 Jun 2016 16:12 #98

jipégé schrieb:

dummy schrieb: Ja, aber bitte nicht mit vorgekochten Spaghetti anfangen, gell! Dann lässt Du besser das Singen.

verstehe ich nicht, habe sicherheitshalber noch im Net nach Rezepten gesucht, überall steht Spaghetti al dente kochen - bitte um Aufklärung


Vielleicht täusche ich mich, JPG, für mich sah der Teller mit den Teigwaren aus wie lahme gekochte Spaghetti, aber vielleicht waren es auch nur zerkleinerte Spaghetti?
Und warum zerkleinern, wo es doch beim Essen ums aufwickeln geht?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Essen und Trinken 21 Jun 2016 16:28 #99

dummy schrieb:

jipégé schrieb:

dummy schrieb: Ja, aber bitte nicht mit vorgekochten Spaghetti anfangen, gell! Dann lässt Du besser das Singen.


Vielleicht täusche ich mich, JPG, für mich sah der Teller mit den Teigwaren aus wie lahme gekochte Spaghetti


Diesen Teller habe ich auch erst gesehen, als ich das Video zum zweiten Mal genossen habe. Wenn das keine Regenwürmer waren, dann waren die Spaghetti vorgekocht. Wahrscheinlich hatte er nicht genug Text für die Spaghetti-Kochdauer. Aber trotzdem, dieser Koch hat etwas..., hat etwas... :whistle:

Aaaaber liebe dummy - ich singe im Fall sehr schön laut, wenn sein muss... :blush:

ruth-erika - den Trick mit den gerösteten Flocken + Mandeln, Sesam o.ä. den kenne ich, das kann man auch knabbern ohne Joghurt, ohne Zucker o.ä..

Schinkenwürfeli habe ich meistens im Vorrat. Ansonsten findet man bei mir keinen Speck (oder dort, wo er nicht sein soll - aber das wäre wieder ein anderes Thema :pinch:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von carmen.

Essen und Trinken 21 Jun 2016 20:32 #100

  • ruth-erika
  • ruth-erikas Avatar Autor
  • Offline
  • Beiträge: 720
al dente oder nicht -
- wichtig ist dass man die harten Spaghetti vor dem Kochen nicht über Nacht einweicht ! ;-) .
Nach Überlieferung so mal :-( geschehen bei einer Haushalt-Lehrtochter . Vielleicht gabs bei denen am Vortag getrocknete Bohnen und das Mädchen dachte sich : Wenn man die harten Bohnen einweichen muss - weshalb nicht auch die Spaghetti ! Die sind ja auch hart...
In vielen Rezeptvorschlägen steht auch Seltsames , z.B. zu Teigwaren mit Sauce alla bolognese :
Man koche die Nudeln al dente. Dann mache man sich an die Sauce . Die muss aber im Minimum 50 min.kochen ....
Tschou al dente ! ruth-erika

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Essen und Trinken 27 Jun 2016 11:00 #101

Wie wär's mal mit Ratatouille?


Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Essen und Trinken 27 Jun 2016 11:10 #102

ruth-erika schrieb: al dente oder nicht -
- wichtig ist dass man die harten Spaghetti vor dem Kochen nicht über Nacht einweicht ! ;-).


Ahmed (unser Koch in der Wüste) nimmt genau soviel Wasser, um die Teigwaren perfekt al dente zu kochen, so dass am Ende kein Wasser mehr in der Pfanne war. Wasser ist eben kostbar in der Wüste.

HJK

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

«Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für das Auge unsichtbar» (Der kleine Prinz)

Essen und Trinken 27 Jun 2016 12:46 #103

Ja natürlich, man erinnert sich an frühere Wüstenerlebnisse von dir und Ahmed... doch HJK sag' an: Spaghetti in der Wüste? Die Datteln (im Müesli?) haben mir damals, im vorigen Jahrhundertforum, mehr gefallen.

Apropos al dente: Meine Steinpilzteigwaren benötigten heute eine viiiiel längere Garzeit, als ich dachte. Ich glaube ich muss Ahmed zu Rate ziehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von carmen.

Essen und Trinken 27 Jun 2016 14:05 #104

logsich ! es sind ja auch STEINpilzteigwaren ! :woohoo:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Jean-Pierre
Letzte Änderung: von jipégé.

Essen und Trinken 27 Jun 2016 14:46 #105

eduauso!

1 : 0 für die männliche Logik :evil:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Essen und Trinken 27 Jun 2016 22:31 #106

  • ruth-erika
  • ruth-erikas Avatar Autor
  • Offline
  • Beiträge: 720
Ihr seid schuld daran dass ich fast den ganzen Abend nicht mit :-) Lachen :-) aufhören kann !!
ruth-erika

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von ruth-erika.

Essen und Trinken 15 Jul 2016 00:06 #107

In Erinnerung an die Griechische Küche heute bzw. 14.7.2016 mein Zmittag:


Rindfleisch (Schaffleisch oder Schweinefleisch eignet sich noch besser da höherer Fettgehalt)
Kartoffeln
Peperoni rot und gelb
Olivenöl
Meersalz
griechische Gewürze
1.25 h (davon die letzten 15 Min inkl. Peperoni) bei 190 Grad um Umluftbackofen
Rotwein dazu beim Essen
Ouzo oder Raki danach

Rolf

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Essen und Trinken 16 Jul 2016 08:53 #108

hmmm - wie das duftet Rolf! Aber irgendwas fehlt doch noch? Was ist das bloss, was ist das bloss... heisst das, was ich suche so: σκόρδο?

Danke für die Reise-Erinnerung. Mal sehen, ob mir das auch im gewöhnlichen Backofen gelingt, oder ob das nur in deiner 'stylischen' Chuchi machbar ist.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von carmen.

Essen und Trinken 18 Jul 2016 06:52 #109

Nein, Knoblauch ist in der griechischen Küche nicht so wichtig, wie ich annahm. Nur in Tzatziki darf er nicht fehlen - das mag ich sehr.
Danke Rolf. Dein Rezept wurde bereits ausprobiert und für sehr gut empfunden. Da kein Fleisch im Hause war, kamen noch Auberginen, Zucchetti und kleine Tomätli rein. Gefehlt haben nur der griechische Wein und der Ouzo.

Im TV habe ich kürzlich einen Film über Kalabrien und die Tropea-Zwiebel gesehen. Sie sei die beste und süsseste Zwiebel, aus welcher man auch Konfitüre machen könnte. Sie ist bei uns wohl nicht immer im Verkauf. Zufällig habe ich sie vor ein paar Tagen gefunden. Das Rezept kann man sicher auch im Internet finden. Mich interessiert jedoch, ob das schon jemand probiert hat und wie die Erfahrung damit ist.


Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von carmen.

Essen und Trinken 27 Aug 2016 19:21 #110

Eine Paella von Peter, unserem Fuchs, ist ein Abenteuer!

Gestern, an diesem heissen Augustsommerabend hielt das Kernteam des SeniorBern (Bäre Höck und CompiHelp) seine Jahresversammlung mit Rechnung und allem Drum und Dran ab.

Anschliessend war wieder geplant, dass die Männer kochen und die Frauen zum Essen einladen. Diesmal hat uns Peter angeboten, eine Paella zu kreieren; er hätte die nötigen Utensilien dazu. Im schattigen Garten von Christian Rupp war denn auch alles picobello eingerichtet und bereit gestellt.


Ja, sogar der "Herd" wurde mit der Wasserwaage fast perfekt ausgerichtet! Das muss so sein, wenn denn der Inhalt der grossen Paella-Pfanne nicht schäbs anbrennen will!
Also wir anderen Teamler hatten auch noch unsere Aufgaben. Die waren aber schnell mal erledigt. Ausser tränenden Augen waren keine Probleme zu überwinden.



Während einzelne Frauen sich im Schatten der Bäume bequem machen konnten! Zeit: 16.00 Uhr





Natürlich haben wir nicht nur Wasser getrunken! JPG hatte gut vorgesorgt mit weissem und rotem Saft!

Fragt mich nicht nach all den richtigen Namen der fast 20 Zutaten, die Peter da in die Pfanne goss, legte, streute, schöpfte, umrührte, bis die Prozedur nach ungefähr einer Stunde zur Bedienung fertig war. Ich stelle jetzt einfach meine Bilder in der Aufnahmereihenfolge ein, dann kann jedes beobachten, was wann dran war!


17:24 Uhr Peperoni andünsten in Olivenöl


Riesencrevetten kurz anbraten


17:36 Uhr Geflügel und Kaninchenfleisch anbraten, Chnobli und Zwiebeln dazugeben.


17:37 Uhr Tomatenstückli zugeben und Salzen




17:45 Uhr Reis einstreuen, Mit einer Flasche Weisswein "verdünnen" und mit Bouillon abschmecken.
Umrühren, Calamares verteilen


Würzen mit diesem gelbroten Pulver, deswegen Peter extra Handschuhe anzog, damit es nicht die Finger färbt.


18:00 Uhr Die Fische werden eingelegt.


18:17 Uhr Dann kommen noch Muscheln hinzu und zuguterletzt


18:23 Uhr die Riesencrevetten oben drauf, schön mit ihrer rötlichen Seite nach oben gerichtet.

18:30 Uhr fertig ist die Paella. Alle sind gespannt, wie sie schmeckt.


Und wie! Peter, das ist eine Meisterleistung. Du hast die Sache im Griff.
Herzlichen Dank, ich habs genossen - wenn auch nicht ganz von allem ;)
WillY

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von jipégé.
Powered by Kunena Forum