Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Achtung : Microsoft ruft Dich nie an ! NIE !!!! unbedingt dies lesen seniorbern.ch/i...ren-im-internet

THEMA: Die deutsche Sprache in den Medien

Die deutsche Sprache in den Medien 28 Nov 2017 12:02 #436

Logik ist nicht gleich Logik, das habe ich jetzt gelernt.
Für mich liegen zwischen dem 1. Januar 1993 und dem 31. Dezember 1996 4 (in Worten: vier) Möglichkeiten Meister zu werden.

Aber wir wollen jetzt nicht auch päpstlicher als der Papst werden, gäll.

P.S. Ein Jahr nach deiner Geburt hast Du Deinen 1. Geburtstag gefeiert. War denn Deine Geburt nicht auch an einem Tag, dem ersten Geburtstag?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Die deutsche Sprache in den Medien 28 Nov 2017 13:29 #437

  • ruth-erika
  • ruth-erikas Avatar Autor
  • Offline
  • Beiträge: 755
Salut zäme
und wieder etwas aus der Zeitung ( für mich und dich ) mit den selten schönen Wort-Kreationen :
Auf der Seite über Tourismus steht die Überschrift ''' Bergi gehen ''' Es geht, ganz einfach, um Spaziergänge mit Hund in Bergregionen. Schon das ''Gassi gehen '' finde ich ein wenig seltsam. Meint doch z.B. ein Basler mit ''uff d Gass ga '' etwas ganz anderes ! Meine Frage an Trudy : Sagst Du zu Hundeli auch ..'' Seeli gehen ? Oder ''Bäumli gehen '' ? Gibt es bei uns eigentlich einen, nicht verniedlichten, Ausdruck für ..Mit em Hung usegah ?? ...
Ich werde jetzt Dorfi gehen ! ruth-erika

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Die deutsche Sprache in den Medien 28 Nov 2017 17:18 #438

Es gibt Menschen die ihr Haustier, sei es Schosshündchen oder -kätzchen als Kinderersatz betrachten und entsprechend in der Babysprache mit ihm kommunizieren. "Komm zu Mami", oder so. Das sei ihnen erlaubt,"jetz göh mer zum Grospapi" aber ich möchte nicht gehört haben. Als Grossvater eines Hundeviehs betitelt zu werden, geht mir dann bei aller Liebe zu weit.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gruss Erwin
Letzte Änderung: von Erwin.

Die deutsche Sprache in den Medien 28 Nov 2017 20:29 #439

Gassi gehen ist für mich ein unmöglicher Asdruck in unserer Stadt. Egal, was für ein Viechlein es betreffen würde. Wir gingen mit unserem Hundeli einfach "uuse". Als höchstes derGefühle setzte ich meist noch hinzu, dass es nun sene "Hundezeitung" lesen könne, resp. das, was seine Hundekollegen, beim Spazieren deponierten für interessierte Nachschnüffler, die auch gerne wisen wollten, was gerade aktuell sei. Das war es ja, was zählte, zu wissen, wer gerade vor ein paar Minuten den gleichen Weg vorbei gstapft war ud was er/sie für eine Meinung davon hatte. Freude odr Wut.........

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Es irrt der Mensch. solang er strebt.

Die deutsche Sprache in den Medien 03 Dez 2017 10:45 #440

Schon gewusst? Der 'Islam ist ein Feinbild'. Gelesen im Tagi und wahrscheinlich nur ein Druckfehler.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

S A L V E *** Inge Carmen S.

Die deutsche Sprache in den Medien 07 Dez 2017 12:12 #441

Basler, bis und mit Niederländer bitte aufpassen.

Rheinau rechnet mit schwankendem Rhein - so heisst die Überschrift in unserer Regionalzeitung. Das kann ja heiter werden, besonders die in und um Köln herum werden sich freuen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

S A L V E *** Inge Carmen S.
Letzte Änderung: von carmen.

Die deutsche Sprache in den Medien 08 Dez 2017 13:17 #442

Aus der heutigen «Berner Zeitung»:



Die Untersuchungen bei den lebenden Kadavern scheinen sich etwas schwieriger zu gestalten...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gruss, Peter
Letzte Änderung: von Peter.

Die deutsche Sprache in den Medien 08 Dez 2017 19:43 #443

Kann man "mit einer Betonmauer kollidieren"? Heisst es nicht eher: er fuhr in eine Betonmauer?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von dummy.
Powered by Kunena Forum