Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Auf den Weg zum Bäre-Höck

Auf den Weg zum Bäre-Höck 27 Okt 2017 22:35 #1

habe ich mich am letzten Mittwoch begeben - nein, nicht weil ich mich verrechnet habe, sondern weil ich "eine neue Identität" bestellen musste! Da war es naheliegend, noch schnell über die Schanzenbrücke hinauf zu pilgern zum Falkenplatz. Der neue Treffpunkt, das Restaurant Beaulieu auf der linken Strassenseite lag aber im Schatten der Abendsonne. Ich werde später einmal den Namenszug am Gartentörli aufnehmen.
Aber als ich mich umdrehte strahlte mir die Jugenstilfassade des bald 120jährigen Gebäudes entgegen!





Eine unheimliche Fülle von architektonischen Details ist da zu bewundern - und es war eigentlich nur als Mietshaus gebaut worden, anno 1899-1900 von Architekt C.D. Gottschalk. Heute ist da eine vielfache Nutzung zu finden, von der Beiz bis zur Berner Fachhochschule. Selbstsverständlich steht dieses Gebäude unter Denkmalschutz. Erwin hat damit bei Wiki Commons Furore gemacht!

Nur ein paar Schritte weiter, z.B. auf dem Heimweg vom Höck zum Bahnhof, kommt man an einer weiteren Hochschule, der Universitas Bernensis vorbei. Sie grüsst aus dem Mittelfirst des Eingangs, mit einem zerfledderten Buch in der einen und einem Eiscornet oder Füllhorn voller Weisheit in der anderen Hand.



Wer mit dem Velo zum Bäre-Höck kommt, findet reichlich Abstellplätze. Ob er oder sie aber noch einen leeren findet, ist fraglich!



Dafür vielleicht ein Stück Rasen, um noch etwas zu träumen und auszuspannen, mitten unter Studentierenden (oder so) und der jungen Generation.



Und schliesslich geht man vorn an die Mauer der Grossen Schanze und lässt seinen Blick springen über die Türme und Kuppeln der Stadt in die Alpen, die da herrlich in der Abendsonne leuchten.





Ein Panorama, das man nicht verpassen darf, ein Lichtspektakel, mit dem uns die Natur beschenkt und überrascht.

Also, am nächsten Mittwoch, dem 1. November zur Winterzeit ab 14:30 Uhr ist es soweit. Im Restaurant Beaulieu, gell.
Herzlich Willkommen!
WillY

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von WillY.

Auf den Weg zum Bäre-Höck 28 Okt 2017 10:21 #2

STAUN, was für ein IMPOSANTER Spaziergang WillY.

Herzliche Grüsse aus dem Thurgau :)


Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Herzliche Grüsse aus dem Thurgau :)


Auf den Weg zum Bäre-Höck 02 Nov 2017 15:10 #3

Schade, nicht gefunden.
Ich hätte gerne nachgeschaut was Erwin über das Jugendstil-haus veröffentlicht hat.

Herzliche Grüsse aus dem Thurgau :)


Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Herzliche Grüsse aus dem Thurgau :)


Auf den Weg zum Bäre-Höck 02 Nov 2017 16:13 #4

Ja Trudy, bei meinen über 2200 Edits auf Wikimedia Commons wird man nicht so leicht fündig. Das Wohn- und Geschäftshaus ist eines der Bilder vom Wettbewerb "Wikilovesmonuments" 2013. Alle diese Bilder sind übrigens frei und jeder darf sich unter Wahrung der Herkunftsangabe da gratis bedienen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Lichtspiel 04 Nov 2017 20:15 #5

Liebe Lichtspielbäre

Es war ein vertrautes Gefühl, heute Abend im ' Lichtspiel ' im Marzili die uns so bekannten Räume zu betreten !
Ich besuchte eine Vorstellung mit alten, privaten und vom Lichtspiel digitalisierten Familienfilmen.
Lichtspiel sammelt diese und restauriert sie. Einige davon wurden heute Abend gezeigt.
Leider hatte es nur sehr wenige Zuschauer. Aber - ich schaute mir wieder einmal die ganzen
Räumlichkeiten an und fühlte mich in die Zeit dort unten zurückversetzt !.
Wer Interesse hat : Abonniert den Newsletter, so sieht Ihr auf Anhieb wann und was jeweils geboten wird.
ruth-erika

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

auf dem Weg zum Bäre-Höck 11 Aug 2018 21:18 #6

Obwohl sich an jedem Bäre-Höck erfreulich viele auf den Weg machen zum Falkenplatz und unserem neuen Lokal, dem Restaurant Beaulieu, hat hier noch nie jemand "seinen Weg" dazu beschrieben und bebildert. Das wäre doch auch mal eine kleine Herausforderung, oder nicht?

Hat eigentlich schon jemand den (un)heimlichen Beobachter entdeckt, der auf dem Hausdach über den Kastanien der Gartenwirtschaft uns beobachtet und ausspioniert?



Jedes Mal führt mein Heimweg zum Bahnhof über die Grosse Schanze, vorbei an der spektakulären Baustelle Nord für einen Zugang zum neuen Bahnhof, der unter den Gleisen der heutigen Ebene des HB gebaut werden soll.



Die Pfählerei geht schon den ganzen Sommer über mit diesen Maschinen. Es sind mindestens schon 8 oder mehr solche Betonpfähle eng beieinander in den Untergrund gebohrt und mit Eisen armiertem Beton ausgegossen worden. Diese Aufnahme habe ich von einer extra für interessierte Zuschauer erstellten Plattform mit Fenstern aufgenommen. Sieht doch attraktiv aus, oder?

An der Bretterwand, die den Material- und Vorbereitungsplatz abschirmt, ist die Geschichte des Berner Bahnhofes von seinen alten Tagen bis in die Zukunft 2050 festgehalten. Das kann ja spannend werden, sofern wir dannzumal noch oder erst recht eine Möglichkeit haben, diesen Super-Hub mobiler Stadt- und Raumgleiter zu beobachten! ;-)



Die aktuelle Baustelle befasst sich aber vorerst "nur" mit einem Zugang von der Schanzenbrücke und der Länggasse her zu den Zügen des neuen Untergeschosses. Wie es später aussieht, verrät schon mal dieses Plakat.
Ergo, der Weg zum Bäre-Höck ist auch in Zukunft gesichert und bequem mit dem Lift zu erreichen!
WillY

Bitte den Admin, den eigentlichen Thementitel wieder zu reparieren, wenn dies gelingt!? Danke!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von jipégé.

auf dem Weg zum Bäre-Höck 13 Aug 2018 19:24 #7

WillY schrieb: Bitte den Admin, den eigentlichen Thementitel wieder zu reparieren, wenn dies gelingt!? Danke!

Ich musste zuerst in der Konfig die Erlaubnis zum "Ändern des Thementitel" auf JA setzen, damit ich's ändern konnte. Und nach dem Ändern habe ich's wieder verboten.


Jean-Pierre Guenter

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.


Jean-Pierre Guenter

auf dem Weg zum Bäre-Höck 13 Aug 2018 19:26 #8

WillY schrieb: Hat eigentlich schon jemand den (un)heimlichen Beobachter entdeckt, der auf dem Hausdach über den Kastanien der Gartenwirtschaft uns beobachtet und ausspioniert?


Nein, noch nie gesehen. Frage an unseren Haus-und-Hof-Historiker Erwin : Wer ist der Typ ?


Jean-Pierre Guenter

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.


Jean-Pierre Guenter

Auf den Weg zum Bäre-Höck 13 Aug 2018 22:38 #9

Kurt Dallmeier der Berner Beizenkönig und McDonald-Guru wohnt dort, leibhaftig. Ob der Gipskopf seiner ist, ich weiss es nicht. Hier sein Konterfei: In der Bernerzeitung

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Erwin.

Auf den Weg zum Bäre-Höck 11 Nov 2018 20:08 #10

Unter einem anderen Thema fragt jemand: Quo vadis Bäre-Höck? Da dachte ich, wir müssen ein wenig grosszügiger Werbung machen! Die SBB hat mir also ihre Werbeflächen bei der Baustelle neuer Bahnhof oberhalb der Schanzenbrücke zur Verfügung gestellt. So konnte ich die Werbebanner beim letzten Besuch im Beaulieu grad selber anbringen. Jetzt weiss man, quo der Bäre-Höck vadis, oder?



WillY

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Auf den Weg zum Bäre-Höck 11 Nov 2018 20:12 #11

sooo guet, Willy, danke für die Werbung !


Jean-Pierre Guenter

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.


Jean-Pierre Guenter

Auf den Weg zum Bäre-Höck 11 Nov 2018 20:19 #12

Bitte, gerne geschehen. Musste noch handeln, bevor hier ein Tunnel entsteht! Man könnte meinen, das Bären-Hochhaus von Ostermundigen käme hier auf die Plattform zu stehen ;-)
WillY

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von WillY.

Auf den Weg zum Bäre-Höck 10 Jan 2019 16:54 #13

Gestern fiel viel Schnee auf den Bäre-Höck im Beaulieu. Wieder waren ungefähr 30 BesucherInnen im lebhaften Gespräch beisammen. Auf dem Heimweg musste man gut aufpassen, dass man im Pflotsch auf den Strassen und Trottoirs nicht ausrutschte. So nahm ich wieder den kleinen Umweg über die Grosse Schanze bei der Uni und nahm die Kühe in den Fokus, die dort vor der Teebar weiden.



Um dann noch die Aussicht über die Stadt in die abziehenden Schneewolken festzuhalten.



Es ist schon wieder erstaunlich hell am Abend! Bis zum nächsten Treffen grüsst
WillY

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Auf den Weg zum Bäre-Höck 07 Mär 2019 18:02 #14

Und so sah es gestern auf meinem Heimweg vom Bäre-Höck über die grosse Schanze aus. Der Föhn bewirkte in den Alpen eine kräftige Aufhellung, während im Aaretal dicke Regenwolken drohten, auszuleeren.





und noch eine schwarz-weisse Variante:



WillY

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Powered by Kunena Forum