Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: HP Drucker

HP Drucker 27 Jun 2019 07:56 #1

Ich habe meinen alten HP Drucker mit einem neuen Modell ersetzt, HP Office jet 5220. Ich bin jetzt "HP connected", was heissen will, dass HP kontrollieren kann, ob ich noch genügend Tinte habe und wenn nicht, mir automatisch neue Tinte schickt.
Je nach geschätzter Anzahl gedruckter Seiten, habe ich vier Möglickeiten für ein Abo. Da ich nur selten drucke, habe ich mich für das minimale Abo entschieden mit 15 gedruckten Seiten pro Monat. Dieses Abo ist GRATIS. :huh: Drucke ich trotzdem öfter, werden mir die zusätzlichen Seiten natürlich verrechnet. Soweit alles klar.
Nun, solange ich mich an das gewählte Abo halte, heisst das, dass ich ewig gratis drucken kann??? Das scheint mir allerdings suspekt, denn "there is no such thing as a free lunch".
Wie will HP denn noch an mir verdienen? Erst, wenn der Drucker aussgewechselt werden muss?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

HP Drucker 27 Jun 2019 11:54 #2

Ich würde diese Abo kündigen. HP schickt Dir nämlich neue Patronen, wenn eine gewisse Anzahl Seiten gedruckt sind. Das heisst aber noch lange nicht, dass die alten Patronen dann leer sind. Und für die neuen Patronen wirst Du bestimmt eine Rechnung erhalten.
Alle Druckerhersteller machen das Geld hauptsächlich mit der Tinte und dem Toner, die zu völlig überrissenen Preisen verkauft werden. Für den HP-Laserducker im Büro kaufen wir die Patronen immer bei Tintenprofi ( www.tintenprofi.ch/index.php ). Dort sind sie noch günstiger als beim Discounter.
Bei HP muss man ausserdem aufpassen, wenn man günstigere Patronen von einem anderen Hersteller (z.B. Pelikan) kauft. Ich habe irgendwo gelesen, dass HP-Drucker nach einem automatischen Firmware-Update Patronen von anderen Herstellern nicht mehr akzeptierten!
Zum Märchen von den «teuren Spezialtinten für Drucker»:Ich hatte vor vielen Jahren noch einen Einfarben-Tintenpisser von Apple. Die Patronen habe ich jeweils mit gewöhnlicher schwarzer Pelikan-Tinte aus dem Fläschchen mithilfe einer Injektionsspritze (von einem Arzt bekommen) nachgefüllt. Neue Originalpatronen habe ich erst kaufen müssen, wenn das Schwämmchen durch das ich nachfüllte, von den Einstichen nicht mehr dicht genug war.

Gruss, Peter

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gruss, Peter

HP Drucker 27 Jun 2019 18:24 #3

Aber schau Dir dieses Aboschema an, Peter:

da steht doch klar, dass mein Tarif als einziger gratis ist, odr?
Darf eine weltbekannte Firma einfach lügen? Das wäre echt krass, finde ich.
Was mich am Angebot überzeugte, war die automatische Lieferung der Patronen, denn vom früheren HP printer hatte ich noch eine Schublade voll, als er endgütig aussetzte und trotzdem fehlte mir oft genau die eine, die leer war.
Tintenprofi wurde mir auch empfohlen, das Zeug schmierte öfters, so habe ich Tintenprofi auch verlassen. Vielleicht sollte ich es wie Du mit meiner grünen Füllitinte versuchen, Die Spritzen hätte ich auch schon...:P
Blödelei beiseite, die Patronen sind schon auf dem Weg und ich wage den Schritt. Geht´s schief, melde ich mich, bevor ich Drucker mitsamt Patronen zum Fenster rausschmeisse.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von dummy.

HP Drucker 27 Jun 2019 20:04 #4

So auf Anhieb ärgerte ich mich massiv über dieses Abo-Modell von HP, da es mir sehr nach User-Abriss tönte.
Mir tönt es zu stark nach geplanter Obsoleszenz de.wikipedia.org/wiki/Geplante_Obsoleszenz , weiss man doch, dass alle Printer nach neuen Patronen schreien, obwohl diese noch halbvoll sind.

Hier www.pctipp.ch/n...est-88689/?forcedesktop=1 ist ein Test dieses Abo-Modells durch PCtipp mit dem

Fazit

HPs «Instant Ink»-Abo-Modell lohnt sich in besonderem Mass, wenn viel, hochwertig und regelmässig gedruckt wird. Dann winkt ein Einsparpotenzial von 50 Prozent oder mehr. Rappenspalter profitieren ausserdem vom kurzfristigen Wechsel zu einem höherwertigen oder günstigen Tarif.


Jean-Pierre Guenter

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.


Jean-Pierre Guenter
Letzte Änderung: von jipégé.

HP Drucker 27 Jun 2019 20:24 #5

Nein, dummy, die lügen nicht. Die machen Marketing.

In den kostenpflichtigen Paketen ist im Preis alles (inkl. Patronen, Rücksendung der leeren Patroen etc.) alles enthalten. Die Lieferung neuer Patronen erfolgt auf der Basis der tatsächlich gedruckten Seiten. Das kann zum Beispiel für Photo-Drucker recht attraktiv sein.

Das Gratis-Paket ist tatsächlich gratis mit der gleichen Leistung bis zur limitierten Seitenzahl. Allerdings sollte man das Kleingedruckte (Fussnote 1) lesen. Es handelt sich u. U. um ein Einführungsangebot und kann von hp nach 60 Tagen Ankündigung eingestellt werden und in einkostenpflichtiges Paket umgewandelt werden. Kennen wir doch von allen Smartphone-Anbietern (Swisscom, UPC, usf.).

Man muss noch beachten, dass ein abgeschlossenes Abo nur für einen registrierten Drucker gilt ... wenn ich das richtig verstanden habe.
Die gelieferten Patronen sind grösser als gekaufte und halten deshalb länger. Die leeren kann man mit einem gelieferten Beutel zurücksenden.

Meine Empfehlung an Dich: Lass das Ganze ruhig mal laufen; kündigen kannst Du jederzeit, wenn sie Dir den Hahn zudrehen (1 Monat Frist) - und berichte über Deine Erfahrungen.

Hans Jörg

Für PCtipp.ch-Fans:
www.pctipp.ch/n...est-88689/?forcedesktop=1

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von HJK.
  • Seite:
  • 1
Powered by Kunena Forum