Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3

THEMA: Sizilien - Insel der Tempel und Kathedralen

Sizilien - Insel der Tempel und Kathedralen 20 Aug 2018 11:01 #31

Nicht weit vom Theater gelangten wir zur sehr schön restaurierten Ruine der Kirche San Giovanni Evangelista. Sie wurde in byzantinischer Zeit erbaut. Seit dem Erdbeben 1693 sind nur noch Teile des Gebäudes aus dem 14. Jahrhundert erhalten. Unter den Resten der Kirche liegt die Krypta San Marziano.





Im Innenhof des Eingangs.





In der Krypta.







und darunter befinden sich die Katakomben von Syrakus! Ein gewaltiges Labyrint von Stollen und Nischen, grösser als diejanigen von Rom. Dies sei deshalb der Fall, weil hier ein unterirdisches Bewässerungssystem der Stadt umfunktioniert wurde und in den Seitenwänden ganz einfach die Grabhöhlen für ganze Familien ausgehoben wurden. Mein Bild ist ein heimlich geschossener Schnappschuss. Verratet mich nicht! Sonst brauche ich den "Faden der Ariadne", um aus der Verirrung wieder heraus zu kommen, in die ich da geraten könnte.

Zur Ergänzung deshalb noch ein Plakat aus der Eingangshalle zu den Katakomben.



Weiter geht's zur Altstadt auf der Insel Ortygia.
WillY

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Sizilien - Insel der Tempel und Kathedralen 20 Aug 2018 17:18 #32

Der Kern der im barocken Stil wieder aufgebauten Altstadt befindet sich auf der 40 ha großen Insel Ortigia. Diese liegt zwischen zwei Naturhäfen und ist nur durch eine enge Durchfahrt vom Festland getrennt. Auf ihr befindet sich eine ergiebige Süßwasserquelle, die sog. Aretusa-Quelle!



Über diese Brücke gelangt man vom neueren Teil der Stadt auf dem Festland zur Altstadt auf der Insel.



"Die Piazza Archimedes ist der Mittelpunkt der Altstadt. Der Platz ist umgeben von alten Palästen aus dem 14. bis 16. Jahrhundert. Dazu zählen im Westen der Uhrenpalast, heute Sitz der Banca d’Italia. Der Artemisbrunnen in der Mitte des Platzes stellt dar, wie sich Arethusa mit Hilfe der Göttin Artemis in eine Quelle verwandelt."







Wir bummeln durch die Gassen und kehren nach einem ausgiebigen Zvieri (siehe weiter oben bei den Table-Shots!) auf der meerseitigen Promenade, der Foro Vittorio Emanuele II, vorbei.

Da blicken wir in das Becken der Süsswasser-Quelle der Arethusa, das bewachsen ist mit Papyruspflanzen!



Aus Wikipedia: "Die Süßwasserquelle bzw. der Brunnen Fonte Arethusa liegt nur wenige Meter vom Meer entfernt. Das Wasserbecken ist mit Steinen eingefasst und von Papyrusstauden umrahmt. Nördlich des Brunnens befindet sich die Strandpromenade Foro Vittorio Emanuele II."

"Der Sage nach verwandelte sich die griechische Nymphe Arethusa mit Hilfe der Göttin Artemis in eine Quelle, um sich den Nachstellungen eines Jägers zu entziehen, und entsprang auf Ortigia. Der Jäger Alpheios verwandelte sich daraufhin in einen Fluss und erreichte, ohne sich mit dem Meer zu vermischen, die Insel Ortigia, um sich mit Arethusa zu vereinen."

Dazu habe ich zufällig eine kleine Serie Fotos gemacht von einem Entenpaar, das sich im Brunnenbecken tummelte. Beide balzten und buhlten miteinander und letztendlich drückte der Erpel sein Weibchen unter Wasser und paarte sich mit ihr - wie wenn sich symbolisch die Legende wiederholen sollte!



Eine Skulptur neben der Quelle "erzählt" die Geschichte dazu.



"Der Dom Santa Maria delle Colonne (Heilige Maria der Säulen) wurde im 7. Jahrhundert n. Chr. durch einen Umbau des Tempels der Athene errichtet. Dieser Tempel stammt aus dem 5. Jahrhundert v. Chr., seine Säulen sind heute an der Hauptfassade und im Innenraum zwischen den Schiffen zu sehen. Mitte des 18. Jahrhunderts wurde der Dom von Andrea Palma vergrößert und erhielt seine heutige Fassade im Stil des sizilianischen Barocks."



Hier ein Blick auf den gewaltigen Innenraum im Mittelschiff.



Und zum Abschied noch dieser verkrüppelte alte Baum, der einem lauschenden Besucher so manche Geschichten aus der Vergangenheit einflüstern könnte.

Syrakus war die Tagesreise Wert. Wir haben die so verschiedenen Rundgänge in die Höhen und Tiefen und sogar ins "Paradies" sehr genossen und kehrten rechtzeitig zum Abendessen mit Buffet ins Hotel "zum Sonnenaufgang" zurück.

WillY

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von WillY.

Sizilien - Insel der Tempel und Kathedralen 20 Aug 2018 19:58 #33

Ein kleiner Bildernachtrag; z.B. die zwei Enten!









Weitere Häuserfronten an der Meerpromenade entlang.









Arrivederci Siracusa!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Sizilien - Insel der Tempel und Kathedralen 21 Aug 2018 10:24 #34

Der letzte Ausflugstag auf die Insel und deren Hafenstadt Lipari, ein weiterer Höhepunkt am Schluss unserer Reise, nahm mich - und meine kleine Nikon nochmals total in Anspruch. Trotzdem ich jeden Abend meine Akkus wieder auflud, war erstmals der Stromtank der Nikon am Ende des Tages "erschöpft", wie es auf dem Display angezeigt wurde. Das will was heissen! Aber beginnen wir früh am Morgen beim Hotel Palace auf der Veranda. Der Sonnenaufgang ist vorbei. Es ist 06:26 Uhr, kurz vor dem frühen Frühstück.







Abschied vom Palast und seinem Pool. Wir müssen die Abfahrtszeit des Fährbootes im Hafen von Milazzo im Norden von Messina pünktlich erreichen und starteten deswegen schon um 07.00 Uhr. Zum Packen und Futtern blieb daher wenig Zeit. Schade, das Frühstücksbuffet ist für mich immer das Beste - so mit Rührei und Speck und solchen Leckerbissen.



Im Hafen von Milazzo erwartete uns ein Schnellboot mit Tragflügeln.



Nichts mit Aussicht auf Deck! Da wird man wie in einem Flugzeug in eine Kabine wasserdicht verpackt. Der Grund ist sofort erlebbar, wenn sich das Boot aus dem Wasser erhebt.





Nach einer Stunde "Flug" legten wir bei der Hafenstadt Lipari auf der gleichnamigen Insel an. "Die Insel gehört mit ihren Nachbarinseln Stromboli, Salina, Vulcano, Panarea, Filicudi und Alicudi zur Inselgruppe der Äolischen oder Liparischen Inseln (italienisch: Isole Eolie oder Isole Lipari) im Tyrrhenischen Meer."



Der durch den Reiseführer begleitete Weg zielte auf die andere Seite des Burghügels ab, durch malerische Gassen mit viel Schmuck, Blumen überall.





Fortsetzung folgt

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von WillY.

Sizilien - Insel der Tempel und Kathedralen 21 Aug 2018 10:55 #35

Auch hier waren wir natürlich nicht die einzigen Besucher; aber der Touristenstrom hielt sich in Grenzen!



Aber es muss spannend sein, so vor der Haustüre zu höckeln und den Betrieb auf der Gasse fast hautnah zu beobachen! So als Alternative zum PC- oder TV-Bildschirm, mit Informationen aus der weiten Welt ;-)











Der Hügel mit der Burg und der Kathedrale liegt über dem Fischerhafen. Wir hatten "frei" und konnten über unsere Zeit verfügen, bis am Nachmittag ein Fährschiff uns wieder zurückbringen soll. Das waren mehrere Stunden.

Die Ecke hier brachte mir viele schöne Motive. Ich bedauerte, den Rucksack mit der grossen Kamera nicht dabei zu haben. Aber mit der kleinen geht's ja auch.







Hier wäre der Aufstieg auf den Burghügel und zur Kathedrale möglich gewesen. Doch es war heiss und Mittagszeit. Wir brauchten eine Pause.



Es geht gleich weiter!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von WillY.

Sizilien - Insel der Tempel und Kathedralen 21 Aug 2018 11:24 #36

Wieder am Fährhafen zurück suchten wir uns einen schattigen Platz, um zu Lunchen und zu Trinken. Während Elisabeth den Platz für eine Siesta weiterhin besetzte, unternahm ich einen Fotorundgang.



Am Pier beobachtete ich, wie von einem Fischerboot aus direkt die Kundschaft bedient wurden.



Der Fang wurde noch auf dem Schiff oder an einem Stand sofort verarbeitet.







Aber auch die Netze müssen geflickt werden.



Auf Flügeln kommt man nach Lipari - als Möve oder mit dem Schnellboot!
Mein Favorit unter den Aufnahmen dieses Tages. Es war ja wirklich ein Zufall, dass sich diese Möve auch noch ins Bild drängte. Die Flügelstellung beider ähneln sich sogar.



Bei der Einfahrt begrüsst diese Möve mit Geschrei die Ankommenden.



Anlegestudie bei der Einfahrt einer grossen Autofähre. Da gibt es eine ganze Serie von Aufnahmen, die den ganzen Vorgang dokumentieren. Aber ich will euch ja nicht langweilen - sagt man ;-)



Jedenfalls konnte ich mir die Zeit nehmen, den ganzen Vorgang bis zum Laden der Fahrzeuge und der Abfahrt zu verfolgen.



Dieser Poller scheint mir ein kleines Symbol zu sein für's Leben: Möglichkeiten zu finden, sich zu verankern, für eine Zeit lang an zu binden, fest zu machen, sei es um sich zu entlasten - oder eben neu zu beladen. Da werde ich aber mystisch, gell. Die Interpretation überlasse ich den Lesern.

Fortsetzung folgt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von WillY.

Sizilien - Insel der Tempel und Kathedralen 21 Aug 2018 12:03 #37

Die Gruppe besammelte sich auf dem Platz beim Fährhafen, um sich mit den vielen anderen Tagestouristen wieder einzuschiffen und die Rückfahrt zum Festland zu unternehmen.



Von Milazzo aus führte uns der Reisebus über die Autobahn Messina - Palermo an der Nordküste entlang nach Westen. Diese Autobahn hat es in sich: Sie wird in der Höhe durch Tunnels durch die Hügelausläufer und über waghalsige Brücken über die Gräben und Täler geführt, immer abwechselnd; es gibt kaum normale Abschnitte.





Diese Aufnahmen aus dem Bus konnte ich erst machen, als wir die Ausfahrt zu einem Abstecher nach Cefalù nahmen und unten auf die schmale Küstenstrasse trafen.



Ja, unser lieber Reiseführer betrachtete es als seine Pflicht, uns trotz Versprechen, heute einmal rechtzeitig - das hiesse für uns, so gegen 18 Uhr bei unserer letzten (und ersten) Hotelstation einzutreffen, uns die illustre Stadt Cefalù noch kurz zu zeigen.



Auf der Fahrt mit einem Besucherzügli auf den Berg, verfolgte uns dieser "Easy-Rider". Als Heckschütze hatte ich ihn voll im Sucher!



Vom imposanten Dom war lange absolut nichts zu entdecken. Aber beim Autstieg (Auffahrt!) in die Stadt öffnete sich nach einer Kurve um den Hügel herum plötzlich ein Platz und wir standen vor dem Gebäude. Wir hatten zu wenig Zeit für eine Besichtigung und eigentlich genossen wir es, einfach draussen an einem Tischen des Restaurantes zu höckeln und nach der langen Fahrt hieher wieder unseren Durst zu stillen.



Dies ist zwar nicht das, was uns vorgesetzt wurde, sondern ein "Table-Shot" (Stillleben) eines Musters für einen Werbespot!

Ja, und dann meldete sich meine Nikon ab mit den Worten: "Der Akku ist erschöpft". Und nichts ging mehr. Aber wir waren es eigentlich auch. Daher schloss ich damit den Tag ab.

Im Hotel konnten wir nur rasche einchecken und uns kurz umziehen, da war schon wieder Zeit zum Abendessen - bzw. vorher noch zu einem Apéro mit Dankesgrüssen an die Organisatorinnen der Reise, den Reiseführer Luigi und den Fahrer Saveri. Ausserdem feierte ein Ehepaar seinen Hochzeitstag - wir zwei auch!

Anderntags wurde wieder früh Tagwache gehalten, um zum Flughafen auf der anderen Seite von Palermo zu gelangen. Um 09 Uhr startete unsere Swiss. Ich hatte Glück, auf der linken Seite einen Fensterplatz zu haben. Ich erhoffte mir die Sicht auf die Inseln Sardinien und Korsika. Die Wolkengebilde verhinderten es.







Wieder über der Schweiz flog unsere Maschine eine Ehrenrunde über meinen Heimatort im Aargau. Das Bild habe ich ja schon mal im GEO-Rätsel gezeigt.

Alle sind wohlbehalten wieder zuhause eingetroffen. Aber nicht ganz ohne Folgeschäden. Vielleicht war es die Klimaanlage oder die Luftveränderung oder oder . Elisabeth hatte am nächsten Tag keine Stimme mehr. Der Rachen war entzündet. Sie hustete - und dies mehrere Wochen lang! Offenbar war sie nicht die Einzige.

Ich freue mich über alle, die hier durchgehalten und den Bericht genossen haben - entweder in Erinnerung oder als mögliches Reiseziel für später.

Arrivederci sicilia!
WillY

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von WillY.

Sizilien - Insel der Tempel und Kathedralen 21 Aug 2018 13:44 #38

Lieber Willy, besten Dank für Deinen ausführlichen und motivierenden Reisebericht. Auf diesen Spuren lässt sich leicht eine private Reise mit Baedeker, Marco-Polo, Merian oder einem anderen seriösen Reiseführer, vielleicht sogar mit einem Bildband von Willy Vogelsang, planen und unternehmen, wenn, wie für Söpheli und mich, Busreisen nicht zu den Ferienvorlieben gehören. Und ich denke, wenn wir zeitlich neben dem ferragosto reisen, werden wir auch Plätze für unser rollendes Hotel finden.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Andreas.

Sizilien - Insel der Tempel und Kathedralen 21 Aug 2018 15:03 #39

Lieber Willy, auch von mir ganz herzlichen Dank für diesen informativen und ausgezeichnet bebilderten Reisebericht aus einer Gegend, welche ich überhaupt nicht kenne (die Weine aus der Gegend ausgenommen). Mir gefällt die Art und Weise wie Du die Motive „anpackst“ und auf den Film bringst, obwohl es ja eigentlich „nur“ Reportagebilder sind. Auch die Nachbearbeitung macht einen stringenten und ausgewogenen Eindruck. Besten Dank für die grosse Arbeit.

Hans Jörg

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Sizilien - Insel der Tempel und Kathedralen 21 Aug 2018 16:09 #40

Danke, ihr zwei! Das Echo freut mich sehr.
Andreas, es ist kein Reiseführer von mir, aber wenn du den Bildband schon vor eurer Reise erwerben willst, kannst du ihn bei mir jederzeit bestellen (per PN). Wenn möglich aber vor Ende August. Ich habe von der Druckerei ein Aktionsangebot mit 20% Rabatt! Unter dem folgenden pdf-download kann man das Layout schon mal "überfliegen". Jetzt, wo die Bilder bekannt sind, muss man ja nicht mehr sooo genau hinschauen!

This browser does not support PDFs. Please download the PDF to view it: Download PDF.

HJK, dein Lob tut mir gut. Stringenz musste ich aber erst googeln ;-)
Ich hatte zuerst kein so gutes Gefühl bei der Bearbeitung, habe dann aber doch gestaunt, was da bei den RAW-Daten alles hervor zu kitzeln war. Ob es von der kleinen Nikon oder aus der Sony stammte, je nach Situation war es die eine oder andere, die mir den Einsatz erleichterte (auch vom Gewicht her!).
WillY

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von WillY.

Sizilien - Insel der Tempel und Kathedralen 21 Aug 2018 18:18 #41

Lieber Willy,

Auch von mir vielen herzlichen Dank für die tolle Reportage. wie immer, lesens - und sehenswert.

Gerne nehme ich an, dass es Deiner Elisabeth in der Zwischenzeit wiederum gut geht und sie sich von ihrem flugkater erholt hat. Ja, manchmal ist die Klimaanlage in den Flugzeugen nicht optimal eingestellt und das schlägt sich auf die Passagiere nieder. In einem grossen Land ennet dem grossen Teich würde es eine Millionen - Sammelklage absetzen. Das machen wir halt nicht.

Einen schönen Abend und noch einmal vielen Dank.

pablito

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Sizilien - Insel der Tempel und Kathedralen 31 Aug 2018 21:23 #42

Schwein gehabt. "Der sizilianische Vulkan Ätna schleudert seit dem Wochenende wieder Asche und Lava in die Luft. Es gab keine Berichte über Evakuierungen von Siedlungen an den Hängen des Ätna. Der Vulkan war Ende Juli nach einer Ruhephase aufgewacht."
Quelle: br.de



Bei den Medienberichten ist Vorsicht und Skepsis angebracht. Bitte die Daten der Berichte und Videos genau anschauen!

www.blick.ch/ne...sgebrochen-id8769613.html

WillY

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von WillY.

Sizilien - Insel der Tempel und Kathedralen 01 Sep 2018 09:31 #43

„Etna volcano news“ schrieb letzten samstag, 25.8.18, dass die aktivitäten seit ausbruch vom 24.8.18 rückläufig sind.
die webcam zeigt, dass nur noch wenig aktivität da ist. also alles gut.
www.skylinewebc...nia/vulcano-etna-sud.html

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3
Powered by Kunena Forum